Demnächst

Canyengue

Canyengue ist er alte Ganoventango der compadres:
ursprünglich, fröhlich, rhythmisch und "just for fun"

Workshop mit Margit und Franz

 

Canyengue-Kurs 1.0 (Einsteiger): 28.Jan 2023,

Canyengue-Kurs 3.0 (Fortgeschrittene): 04.Feb 2023

jeweils am Samstag, 14:00 bis 18:00 (inkl. Kaffepause)
in der  Hochschule Rosenheim

  

Kursgebühr pro Person 45 €

 

Wir bringen unsere Espressomaschine mit, Kuchen und Snacks sind willkommen. 

Geschirr,  Besteck und Gläser sind vorhanden.

Hinweis: Bitte die mit * gekennzeichneten Felder ausfüllen.

 

 

Der Canyengue in seiner heutigen Form ist eine Rekonstruktion des alten Tangos, wie er Anfang des 20. Jahrhunderts am Rio de la Plata getanzt wurde. In den 1980ern erinnerten sich alte Tangueros an den Stil ihrer Großeltern, die damals schon lange verstorben waren. Aus diesen Erinnerungen und den verschiedensten Aufzeichnungen wurde der Canyengue wiederbelebt.

 

Wir haben den Canyengue 2004 kennengelernt und waren sofort fasziniert. Seither haben wir zahlreiche Kurse und Workshops bei diversen Lehrern besucht. 

Wir hatten das Glück, noch bei Martha Antón und Manolo El Gallego aus Buenos Aires Unterricht zu nehmen. Martha, die Gründerin von Mo.C.C.A (Movimiento Cultural Canyengue Argentino), ist  2015 gestorben. Wir haben sie das letzte Mal 2013 in Buenos Aires getroffen.

Während Martha und Manolo noch einen direkten Bezug zu den Wurzeln des Canyengue hatten, interpretieren Jenny und Guy aus Frankreich diesen Tanzstil auf eine überzeugend spielerische Art. Die beiden haben wir 2004 auf Schloss Elmau kennen gelernt und sind viele Jahre nach Frankreich zu ihren Festivals und Kursen in Crest  und Valence gefahren.

Da wir Marthas Lebenswerk Mo.C.C.A unterstützen und uns dieser alte „Ganoven“-Tango viel Spaß macht, freuen wir uns darauf, mit Euch einen Canyengue-Kurs zu erleben.

 

Hier noch links zum Canyengue:
Martha & Manolo 2013 im Sunderland, Bs As
Jenny &Guy 2012 in Crest

Milonga La Baldosa BsAs

Over y Nilda 2017 BsAs Colón